Böttcher Coaching - Angst vor Ohnmacht - Therapie in Düsseldorf

Angst vor Ohnmacht

Fürchten Sie sich vor dem Tod oder vor dem Sterben?

Angst vor Ohnmacht überwinden

Angst vor Ohnmacht ist eine der häufigsten Angststörungen. Meistens entwickelt sie sich bei Menschen, die schon einmal ohnmächtig geworden sind. Entweder sie haben dabei schlechte Erfahrungen gemacht und fürchten nun eine Wiederholung, meistens in ähnlichen Situationen. Oder aber sie haben seitdem die Befürchtung, dass sie in einer ungünstigen Situation wieder ohnmächtig werden könnten, die für sie gefährlich sein könnte, wie beispielsweise beim Autofahren, bei einsamen Aktivitäten, in denen niemand helfen könnte oder in der Öffentlichkeit, vor der man sich schämen könnte.

Aber nicht nur die Folgen der Ohnmacht werden gefürchtet, auch die Ohnmacht an sich. Wer schon einmal ohnmächtig geworden ist und die damit einhergehenden Symptome wie Unwohlsein, Schwindel, "Kontrollverlust" oder das "Schwarzwerden-vor-Augen" als schlechte Erinnerung abgespeichert hat, der kann die so genannte "Angst vor der Angst" entwickeln. Und wenn diese körperlichen Symptome einfach mal so, oder in Zusammenhang mit der "Angst vor der Angst" auftauchen – dann wird manchmal ein Teufelskreis in Gang gesetzt, aus dem man schwer wieder herauskommt.

m Coaching erarbeiten wir eine auf Sie individuell zugeschnittene Strategie, die die angstbesetzten Momente unterbricht und somit einen Richtungswechsel einleitet. Wir setzten uns mit Worst-Case-Szenarios auseinander (denn diese sind es meist, die die meiste Angst machen) und hinterfragen gefürchtete Vorstellungen von Symptomen und Begleiterscheinungen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, da medizinische Notwendigkeiten und körperliche Vorgänge nicht einfach wegdiskutiert werden können – einen Weg aus der Angst heraus gibt es jedoch fast immer - und dabei kann ich Ihnen helfen!

Termin vereinbaren Termin vereinbaren